Konzeption

Bild vom Kind

In unserer katholischen Kindertageseinrichtung St. Mariä Himmelfahrt Bracht ist es uns wichtig, den Kindern einen Lebensraum zu schaffen, in dem sie sich wohlfühlen und Spaß haben. Sie sollen zum Spielen und Lernen angeregt werden und die kindliche Freude am Entdecken und Experimentieren finden. So finden sie ihren eigenen Rhythmus und durch die spielerischen Erfahrungen ein Gefühl für die Interaktion sowie das Beschäftigen mit sich selbst.

Aufgeteilt in zwei altersdifferenzierte Bereiche bietet unsere Kita 50 Kindern im Alter von 2-6 Jahren Platz zum Spielen und Lernen.

Wir lassen Kindern Zeit, ihren eigenen
Rhythmus zu finden.

Sprachförderung

Die 2 bis 3 jährigen Kinder starten im Spatzennest. Hier können sie langsam und mit anderen gleichaltrigen Kindern ein Gefühl für die ihnen eigene Sprachentwicklung gewinnen. So bieten wir den Kleinen einen sicheren Bindungsaufbau zueinander – das Ganze ist nach dem Berliner Eingewöhnungsmodell konzipiert.

Die 3 bis 6 jährigen Kinder werden in zwei Stammgruppen nach dem offenen Konzept betreut. In gemütlich eingerichteten Funktionsräumen und einer lernanregenden Umgebung, orientiert am Entwicklungsstand der Kinder, laden wir hier Kinder zu verschiedenen Aktivitäten ein.

Das Wohlbefinden des Kindes liegt uns am Herzen und wir setzen die richtigen Impulse. Dazu laden wir die Kinder ein, sich zu engagieren und am Tagewerk mitzuarbeiten – selbstbestimmt und vor allem selbstbewußt.

Methoden

Wir lassen Kindern Zeit für ihre eigenen Entdeckungen, um Freude an Experimenten zu entwickeln und ihren eigenen Rhythmus zu finden. Sie sollen ihren Gefühlen freien Lauf lassen und die Erfahrungen mit anderen Kindern in ihrem ganz individuellen Zeitrahmen verarbeiten.

Lernen sie unsere Kita und unsere Konzeption kennen – vereinbaren sie einen Termin mit uns. Wir nehmen uns Zeit für sie. Versprochen.